Bernardo Carvalho wurde 1960 in Rio de Janeiro geboren. Er ist Schriftsteller, Journalist, Dramaturg und Übersetzer. Carvalho hat einen Erzählband (Aberração, 1993), drei Theaterstücke und elf Romane veröffentlicht, darunter Neun Nächte (Prêmio Machado de Assis, Prêmio Portugal Telecom), Reprodução (Prêmio Jabuti) und Simpatia pelo Demônio (2016). Seine Werke, in Brasilien erschienen bei Companhia das Letras, wurden in mehr als zehn Sprachen übersetzt.

Berliner Tagebuch

€7.00Preis
  • Das Berliner Tagebuch, die erste Publikation von alba.edition, offenbart uns den nackten Schreibprozess eines erfahrenen Autors. Wir lesen Teile seines Experiments, alltägliche Eindrücke in Berlin als Momentaufnahmen zu verfassen, ohne künstlerische Verfremdungen und literarische Phrasen. Dennoch beschleicht einen nicht selten das Gefühl, etwas Bedrohliches lauere hinter dem Text. Carvalho setzt sich in diesem Tagebuch mehr denn je erfahrungsträchtigen Situationen aus – sei es an vertrauten Orten wie seiner eigenen Wohnung, sei es an auffälligen Orten wie der Sauna oder einer Kneipe. Ob eine aufdringliche Deutschlehrerin, eine Kellnerin mit Berliner Schnauze in einer Plüschbar, ein sadistischer Saunameister oder ein launischer Barbier aus Neukölln; diese kurz angerissenen Figuren hinterlassen bei den Leserinnen und Lesern einen nachhaltigen Eindruck.

     

     

    Übersetzung von Christiane Quandt und Rita Gravert

    Illustrationen von Melissa Mendes Vogelgsang

    Hrsg. Douglas Pompeu

     

  • Versand innerhalb Deutschlands 2,00 €

    Versand Rest der Welt 4,50 €

    Vorbestellung: am 13.2. verfügbar

© 2018 alba.lateinamerika lesen e.V.                                                                                   KONTAKT     IMPRESSUM     AGBs